Hannover. rückwärts von nah. Einfach mal die Perspektive wechseln und schauen was passiert. War ein guter Tipp von einem aus Hannover. Vor langer Zeit ... *

Und ist interessant für Bilder ... Die Unschärfe der Nähe. Schön. Und was dann so in der Distanz passiert. Und auf dem Weg dazwischen. Rückwärts? Und es kommen Worte. Auf dem Weg ... Und es ist ein Mosaik und es ist ein Raster und es ist immer auch: in Hannover (vorwärts nach weit ... !) *

 

* "Der Unterschied zwischen Hannover und Anna Blume ist der, dass man Anna von hinten und von vorn lesen kann. Hannover dagegen am besten nur von vorne. Liest man aber Hannover von hinten, so ergibt sich die Zusammenstellung dreier Worte: „re von nah“. Das Wort „reh“ kann man verschieden übersetzen: „rückwärts“ oder „zurück“. Ich schlage die Übersetzung „rückwärts“ vor. Dann ergibt sich also als Übersetzung des Wortes Hannover von hinten: „Rückwärts von nah“. Und das stimmt insofern, als dann die Übersetzung des Wortes Hannover von vorn ergeben würde: „Vorwärts nach weit.“ Das heisst also: Hannover strebt vorwärts und zwar ins Unermessliche."

Kurt Schwitters (Der Sturm, 11. Jahr, Nr. 3 (Juni 1920): S. 40.)